Regelwerk

Regelwerk für Meisterschaften und Events bei MSP_DRIVERS-HOME

Präambel

Bei MSP stehen Spaß und Freude am gemeinsamen Sim-Racing im Vordergrund. Unsere Rennen sind durch gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt voreinander gekennzeichnet. Da diese Maxime allein bereits genügen sollten, um eine faire und von gegenseitiger Toleranz geprägte Rennveranstaltung durchführen zu können, wäre die Verhängung von Strafen damit im Prinzip überflüssig. Gleichwohl sollte für alle verbindlich geregelt werden, wie unsere Gemeinschaft in Einzelfällen mit Vorgängen umgeht, die leider nicht mehr durch unsere Maxime gedeckt sind; nur hierzu dient dieses Reglement.

Allgemeines

Fair geht vor! - Alle Teilnehmer verhalten sich rücksichtsvoll, kameradschaftlich und vor Allem professionell. Jeder behandelt andere Teilnehmer so wie er selbst behandelt werden möchte. Fahrer, die regelmäßig unachtsam und auf Kosten anderer ihre Rennen absolvieren, verlieren ihre Rennlizenz für Online-Rennen bei MSP_DRIVERS-HOME.

Talk or don’t talk? - Die Nutzung des TeamSpeak ist in Saisonevents erlaubt! Fahrer, welche sich sehr gestört fühlen, werden gebeten das TeamSpeak "stumm" zu schalten. Jeder Teilnehmer ist eingeladen, den TeamSpeak-Server zu nutzen! Die Zugangsdaten erhältst du auf Anfrage unter: tomzon23@gmail.com

Don't drink and drive - Aus Fairnessgründen wird erwartet, dass niemand betrunken an Saisonrennen / Events teilnimmt.

Renn-Lobby - Die Renn-Lobby öffnet zur angegebenen Zeit. Die Teilnehmer sollten zu dieser Zeit in der Renn-Lobby zu erscheinen. Es wird immer Lobbys mit max. 14 Plätzen geben. Sollten zu einem Rennen mehr als 14 Fahrer erscheinen, werden die Lobbies geteilt.

BoP - Die Balance of Performance (engl. Balance der Leistung), kurz BoP, sorgt in Meisterschaften für die leistungstechnische Ausgeglichenheit der Fahrzeuge. Deshalb ist immer darauf zu achten, welche Leistungsdaten vorausgesetzt werden.

Qualifikation

Pünktlichkeit - Die Teilnehmer haben 15 Minuten vor Beginn der Qualifying-Session in der Renn-Lobby zu erscheinen. Fahrer, die zu spät zur Qualifikation erscheinen, können keine gültige Bestzeit für die Startaufstellung mehr markieren. Folge: Letzter Startplatz.

Ende der Qualifikation - Nach Ende der Qualifikations-Session verlassen nach dem Start des Rennens alle Teilnehmer die Strecke, damit das Ergebnis ausgewertet werden kann.

Ergebnis der Qualifikation - Kurz vor Start des Rennens wird im Lobby-Chat die Startaufstellung/Startreihenfolge bekanntgegeben. Jeder Fahrer merkt sich seine Startposition bzw. welche Fahrer vor und hinter ihm starten, um so in der Einführungsrunde die Startreihenfolge auf der Strecke herstellen zu können.

Rennen

Fliegender Start - Die richtige Startreihenfolge wird während der Einführungsrunde selbstständig durch die Teilnehmer hergestellt. Es wird in Zweier-Reihen gestartet. Eine Geschwindigkeit von ca.100 km/h (60mph) ist einzuhalten. Der Führende trägt die Verantwortung für den Start des Rennens in Nähe der Strat&Ziellinie. Das Rennen gilt als gestartet, sobald der Führende Gas gibt. Ab diesem Zeitpunkt darf überholt werden (möglicherweise auch schon Vor der Ziellinie).

Rennabbruch durch*Laggen - Sollte ein Fahrer in der ersten Runde bemerken, dass ein anderer Fahrer "laggt", hat er das Recht die Rote Flagge (Red-Flag) in Form einer PSN-Chat-Nachricht - REDFLAG - zu schwenken und so das Rennen komplett abzubrechen.

Vermeidung von Unfällen - Bei einer Gefahrenstelle gilt die Regel "Gelbe Flagge". Nach dem Abkommen von der Strecke darf die Strecke nur mit größter Rücksicht auf den nachfolgenden Verkehr wieder befahren werden. Die nachfolgenden Fahrer haben sich in solchen Situationen so zu verhalten, als würden an dieser Stelle gelbe Flaggen geschwenkt!Vorzeitiges

Verlassen der Rennstrecke - Für einige Teilnehmer sind die Saison-Rennen etwas Besonderes und werden dementsprechend sehr ernst genommen! Aus Fairnessgründen bleiben alle Fahrer bis zum Rennende auf der Strecke. Sollte ein Fahrer nicht mehr weiter fahren wollen, hat er sein Fahrzeug an einen sicheren Platz am Streckenrand abzustellen und wartet das Rennende ab.
Ausnahme: Ausgenommen sind familiäre oder sonstige verständliche Gründe, die einen Fahrer dazu zwingen, das Rennen zu verlassen. Bei Disconnects ist die Rennlobby sofort wieder zu betreten.

Überholmanöver - Im Zweifelsfall sitzt der Überholende auf der Anklagebank. Ein Fahrer trifft selten die Entscheidung, überholt werden zu wollen. Jeder sollte sich gut überlegen ob ein Überholmanöver möglich ist oder nicht.

Überholen - Bei GRAN TURISMO gibt es Gegebenheiten, die bei Manövern immer bedacht werden sollten:

  • Einige Fahrer fahren mit "Motorhaubenansicht", so dass sie keinen permanenten Rückspiegel im Bild haben.
  • Alle haben eine eingeschränkte Sicht nach vorne ! Wir können Fahrzeuge direkt neben uns nicht sehen.

Unüberlegte oder unmögliche Überholmanöver sind absolut unerwünscht! Zu den unmöglichen Überholmanövern zählt auch das sog. „Ghostüberholen“ bei eingeschalteten Strafen. In solchen Fällen hat sich der den Vorteil erhaltene Fahrer wieder hinter den Überholten zurück fallen zu lassen.

Überrundungen - Überrundete Fahrer haben sich gegenüber führenden Fahrern defensiv und vorsichtig zu verhalten! Es gilt die Regel >> Blaue Flagge << Wenn der Sieger das Ziel erreicht hat, beenden überrundete Fahrer ihre aktuelle Runde und drücken die "START" Taste bei überfahren der Start & Ziellinie.

Boxengasse - Die weiße Linie an der Boxenein- und -ausfahrt ist zu beachten und darf bei der Ausfahrt aus der Box nicht überfahren werden! Auf der Strecke befindliche Fahrzeuge haben den Bereich der Boxenein- und -ausfahrt zu meiden. Aus der Box fahrende Fahrzeuge haben sich innerhalb der Boxenausfahrt zu bewegen.

Geisterfahrer - Rückwärts bzw. in entgegengesetzter Richtung auf der Strecke zu fahren ist strengstens untersagt.
Beispiel: Ein Fahrer verpasst die Boxeneinfahrt, setzt den Rückwärtsgang und fährt soweit zurück bis er die Boxengasse befahren kann.

Rennende - Das Rennen ist beendet wenn der Sieger über die Start- und Ziellinie gefahren ist. Die anderen Fahrer beenden nur noch die aktuelle Runde und Überrundete haben nach Überfahren der Start- und Ziellinie die Starttaste zu drücken!

Erklärung: Die Fahrzeuge welche das Ziel bereits erreicht haben befinden sich (mit nur 60K/mh) in der Ehrenrunde während im Überrundeten Hinterfeld noch Positionskämpfe statt finden. Um diesem Problem zu entgehen und echtem Renngeschehen nahe zu kommen fährt jeder die aktuelle Runde nach erscheinen des Siegersymbol unten rechts im Bildschirm zu Ende und drückt nach überfahren von Start und Ziel die "Starttaste". Das Fahrzeug fährt selbstständig bis die 180 Sekunden Zieleinlaufverzögerung verstrichen sind.

Erklärungen

*Laggen - Wie funktioniert das Laggen an sich? - Beim Laggen passiert im Wesentlichen nichts anderes, als dass Ihre Datenübertragung vom und zum Server mit erheblichen Latenzen, also Zeitverlusten, behaftet ist. Ein Datenpaket wird also von Ihrer Konsole zum Server geschickt. Der Server wiederum antwortet darauf. Wenn nun eine zweite Konsole mit dem Server verbunden ist, dabei jedoch deutlich schneller die Datenpakete erhält, wirken Sie "verzögert".

Was haben laggen und der Ping-Wert gemeinsam? - Der Ping-Wert gibt in Millisekunden an, wie lange ein Datenpaket von Ihrer Konsole zum Server benötigt. In den meisten Fällen liegt dieser Wert im niedrigen zweistelligen Bereich. Mitunter kommt es jedoch vor, dass er auf deutlich höhere Werte ansteigt. Bei einem Ping von 500 liegt die Verzögerung der Pakete von Ihnen zum Server somit bei 0,5 Sekunden. Die normale Reaktionszeit eines Menschen beträgt aber gerade einmal 0,3 Sekunden.
Wie weiß ich, ob ich lagge? - An und für sich gibt es meist nur zwei Möglichkeiten. Entweder Sie bemerken direkt, wann Sie laggen, oder es fällt Ihnen lange Zeit gar nicht auf. Einer der besten Indikatoren ist der Ping-Wert (bei GranTurismo NAT-Typ). Dieser Wert sollte nicht über 100ms (NAT-Typ 2) liegen.